Dexter – 2. Staffel

dexter_banner_by_tankeyx3

„Mein Teufel hat mit seinem Dämon getanzt und das Lied des irren Geigers ist noch lange nicht vorbei.“

Deutschlands beliebester Serienkiller zieht nun schon seit Oktober 2008 seine Bahnen auf Premiere. Auf dem Pay-TV Sender Showtime läuft bereits Staffel 3 in den USA und auch die Staffel 4 und Staffel 5 sollen schon in Auftrag gegeben worden sein. Nur RTL2 lässt auf Grund von schlechten Quoten (nur 6% in der Zielgruppe) mit der Fortsetzung auf sich warten. Doch lohnt es sich überhaupt auf die perfiden Geschichten um Dexter Morgan zu warten oder nicht?

Dexter Morgan, gespielt von Michael C. Hall, arbeitet als Forensiker für das Miami-Metro Police Department. Er ist Spezialist für Blut und analysiert an Hand von Blutspritzern Tathergänge. Doch was niemand weiß ist, dass er ein Serienkiller ist und nachts Mörder umbringt, die es geschafft haben dem Gesetz zu entkommen. Seine Stellung in der Polizei hilft im dabei seine Opfer zu finden und zur Strecke zu bringen.

Bereits in Staffel 1 holte ihn seine Vergangenheit fast ein und brachte ihn in Schwierigkeiten. Um hier nicht zu spoilern versuch ich mal diesen Fakt nicht weiter auszuführen, um denjenigen, die es noch nicht gesehen haben, die Chance zu lassen, sich die Staffel 1 noch anzuschauen. Doch in Staffel 2 gerät Dexter immer mehr in die Schwierigkeit seine Mordlust, sein Privatleben und seinen Job unter einen Hut zu bekommen.

Als Schatztaucher im Meer den privaten Friedhof von Morgan finden, scheint bald alles wie ein Kartenhaus in sich zusammen zu fallen. Nicht nur sein Kollege Sgt. James Doakes (Erik King), sondern auch der hoch dekorierte FBI Agent Lundy (Keith Carradin) sitzen ihm nun im Rücken. Ganz Miami befindet sich nun auf der Suche nach ihm, dem „Bay Habour Metzger“. Trotzdem kann er seinen Drang für „Gerechtigkeit“ zu sorgen nicht widerstehen und so wagt er sich trotz seiner geistigen Blockade an weiteren Rachefeldzügen. Seine Lügen zwingen ihn schließlich in eine Selbsthilfegruppe für Drogensüchtige einzutreten, um wenigstens Rita´s (Julie Benz) Misstrauen ruhig zu stellen. Dort lernt er seine Betreuerin Lila Tourney (Jaime Murray) kennen, aber auch sie wird ihm mehr Probleme bereiten, als sie ihm helfen wird.

In der zweiten Staffel nimmt die Serie nochmal an Fahrt auf. Dexters kalter und komplett ignoranter Charakterzug verliert immer mehr Kontur. Im Gegensatz zum Anfang der ersten Staffel beginnt er nun Gefühle zu entwickeln. Er versteht das seine Festnahme nicht nur sein Leben, sondern auch das Leben von Rita, den Kindern und seiner Adoptivschwester Debra (Jennifer Carpenter) zerstören würde. Auch seine Vergangenheit wird nun klarer und auch hier entdeckt er wieder Lügen und Intrigen, die ihn zusätzlich belasten. Die Regeln, die sein Vater Harry Morgan (James Remar) für ihn bestimmt hat, schränken ihn in seinem Handeln ein und stellen sich trotz aller Zweifel schlussendlich doch als gutes Leitmittel dar.

Auf jeden Fall ist diese Staffel Dexter noch um einiges rasanter und spannender als die Erste. Es lohnt sich auf jedenfall auch hier wieder einen Blick in Dexters kranke Gedanken einen Blick zu werfen. Doch Achtung: Nichts für allzu zart besaitete Leute. Es fließt wieder eine Menge Blut.  Zum Schluss noch meine Bewertung:

wertung 9

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Überblick verschaffen, auch
wenn ich mit Absicht viele Details weg gelassen habe, um euch nicht
allzu viel zu spoilern.

Advertisements

~ von Die Zange - 27. April 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: